Silence-Fahrzeuge von ARA VINC überschreiten die 100.000 Kilometer-Marke

Barcelona, 18.08.2021
Case Study als Download verfügbar.

Vorne: Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence, mit einem der S02, welcher die 100.000 Kilometer-Marke überschritten hat. Rechts: Josep Ribera, Geschäftsführer von ARA VINC, mit einem der 30 neuen Silence S02.

Vorne: Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence, mit einem der S02, welcher die 100.000 Kilometer-Marke überschritten hat. Rechts: Josep Ribera, Geschäftsführer von ARA VINC, mit einem der 30 neuen Silence S02.

  • Der Kurier-Dienst hat sein Vertrauen bekräftigt und weitere 30 Einheiten des neuesten Modells der spanischen Marke seiner Flotte hinzugefügt
  • ARA VINC hat 25 Fahrzeuge im Jahr 2017 beschafft, die alle täglich auf den Straßen Barcelonas gefahren werden.
  • Eine Studie von Silence-Ingenieuren zeigt, dass nach 100.000 Kilometern die Batterien in perfektem Zustand sind und noch 85% ihrer ursprünglichen Kapazität haben.
  • Der neue Silence S02 bietet verbesserte Leistung, höhere Reichweite und mehr Zuladung mit einer 350 Liter-Transportbox.

2017 hat Silence die ersten Silence S02 an ARA VINC ausgeliefert. Fünf Jahre später wurde das Vertrauen erneut ausgesprochen und der Kurier-Dienst hat seine Flotte mit dem Kauf von weiteren 30 Fahrzeugen verdoppelt. In dieser Zeit sind die Fahrzeuge “über 100.000 Kilometer mit durchschnittlich 100 Kilometer pro Tag gefahren, oft mit einer vollen Transportbox”, erklären die Manager und Kuriere von ARA VINC.

Der Akku hat 84,6% Kapazität nach 100.000 km

Silence hat kürzlich eine technische Untersuchung durchgeführt, um den Zustand der Motorräder nach 100.000 Kilometer zu bestimmen. Die Ergebnisse sind hervorragend: Die Akkus machen absolut keine Probleme und liefern weiterhin optimale Leistung. Genauer: Sie behielten 84,6% ihrer ursprünglichen Kapazität. Das bedeutet, dass diese Motorräder noch viele weitere Kilometer gefahren werden können.

Joan Ferrao, Test-Ingenieur in der R&D-Abteilung bei Silence, hat die technische Untersuchung durchgeführt und ist überzeugt, dass diese Motorräder noch “ein langes Arbeits-Leben führen werden.”

Der Zustand der Batterie ist bereits gut, aber der Zustand des Motors ist sogar noch besser. Tests haben keine nennenswerte Unterschiede zu neuen Einheiten aufgezeigt. In der Tat haben elektrische Motorräder, wie die von Silence, nur wenige bewegliche Teile (keine Kupplung, keine Getriebe, keine Öle), was das Risiko von mechanischen Ausfällen stark reduziert. Weniger Komponenten bedeuten weniger mechanische Probleme. Das ist unsere Priorität.

Eine der Schlüssel-Faktoren für gepflegte Akkus ist das korrekte Laden und das Vermeiden von Tiefenentladungen.

Eine der Gründe warum die Motorräder so gut laufen, ist die korrekte Ladung der Akkus. ARA VINC pflegt sie gründlich, folgt den Anweisungen des Herstellers und stellt sicher, dass der Akku niemals vollständig entladen ist.

Tatsächlich sind die größten Unterschiede zu neuen Motorrädern, wenn man den beeindruckenden Gesamtzustand berücksichtigt, die Kratzer an der Verkleidung, was ein Resultat des harten Arbeitsalltags von Lieferfahrzeugen ist. Es sind “Kampfwunden”, verursacht vom rauen Stadtverkehr.

Was macht die neuen S02-Fahrzeuge von ARA VINC aus?

Die neuen S02 sind eine Weiterentwicklung des Vorgängermodells, mit wesentlich besserer Leistung und Reichweite. Die Motorleistung wurde von 4,5 auf 7,0 kW Leistung erhöht, während sich die Akku-Kapazität um fast 20% auf 5,6 kWh erhöht hat, so dass es das Modell mit der höchsten Kapazität auf dem Markt ist.

Diese Komponente ist außerdem herausnehmbar (Patent von Silence) und lässt sich Dank des Trolley-Systems von Silence einfach transportieren, so dass sich der Akku extern an der Schukosteckdose wieder aufladen lässt. Der neue S02 hat eine Reichweite von 127 Kilometer und eine Höchstgeschwindigkeit von 90 km/h. Er beschleunigt schneller als ein 125 ccm Verbrenner-Motorrad, und kann sogar mit einer 300 ccm Verbrenner-Maschine mithalten.

Der Rahmen ist äußerst robust und der niedrige Sitz machen das Motorrad sehr einfach zu handhaben. Diese Version besticht auch durch seine Zuladung und sie kommt mit einer Box mit 350 Liter Volumen.

Dieses Modell ist bis auf die Größe der Transportbox identisch zu denen, die von ACCIONA genutzt werden. ACCIONA ist die weltweit führende Motorrad-Sharing-Firma mit mehr als 12.000 Silence-Fahrzeugen auf den Straßen der größten Städte in Spanien und Europa.

Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence, liefert 30 neue S02 an den Geschäftsführer von ARA VINC, Josep Ribera, aus.

Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence, liefert 30 neue S02 an den Geschäftsführer von ARA VINC, Josep Ribera, aus.

Josep Ribera, Geschäftsführer von ARA VINC

Josep Ribera, Geschäftsführer von ARA VINC, ist ein geborener Unternehmer, ein Self-Made-Mann, der eine Firma mit 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern führt. Trotz der Firmengröße überrascht es niemanden, wenn der CEO sich im Verteiler-Depot aufhält, Anweisungen gibt und mit den Kurieren darüber spricht, wie die Arbeit zu verrichten ist.

Josep Ribera, auf einem der neuen Silence S02

Josep Ribera, auf einem der neuen Silence S02

“Obwohl wir aus mehreren Gründen elektrische Motorräder gewählt haben, war uns Nachhaltigkeit am wichtigsten; es sind Motorräder, die Null Emissionen ausstoßen und die Umwelt nicht verschmutzen. Sie sind außerdem günstiger im Betrieb, was ein wirtschaftlicher Grund ist. Einfach ausgedrückt, sie machen einfach mehr Sinn. Sie ermöglichen es uns außerdem, in emissionsbeschränkte Zonen von Städten zu fahren. Derzeit haben wir annähernd 50 elektrische Vans, und mit der Erweiterung unserer Flotte mit Motorrädern, werden wir um die 50 elektrische Motorräder haben. Wir sind extrem zufrieden mit den Silence-Modellen”, gibt Ribera zu.

Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence

Carlos Sotelo, Geschäftsführer von Silence, wollte als Zeichen der Dankbarkeit persönlich die neue Flotte von Motorrädern ausliefern.

Carlos Sotelo, Gründer von Silence, ist stolz, dass nach nur 5 Jahren mehrere Fahrzeuge bereits die 100.000 Kilometer-Marke unter extrem fordernden Umständen überschritten haben.

Carlos Sotelo, Gründer von Silence, ist stolz, dass nach nur 5 Jahren mehrere Fahrzeuge bereits die 100.000 Kilometer-Marke unter extrem fordernden Umständen überschritten haben.

“Der beste Beweis, dass diese Modelle gute Leistung abliefern, ist der Fakt, dass ARA VINC eine zweite Bestellung getätigt hat. 2017 haben sie bereites 25 Motorräder bestellt und jetzt weitere 30 Stück, und das in einer Branche, in der Kosten alles entscheiden. Wenn die Zahlen nicht gepasst hätten, oder sie Ausfälle erleidet hätten, würden sie schlicht und einfach keine Kunden mehr sein. In diesem Geschäft zählt jeder einzelne Cent”, fast Sotelo zusammen.

Ginés Cano López, Fahrer eines Silence S02 für ARA VINC

Ginés Cano López war praktisch sein halbes Leben lang Kurier. In den 24 Jahren im Liefergeschäft hat er alles gesehen und natürlich auch alle Arten von Verbrenner-Motorrädern probiert. Er fährt durchschnittlich 110 Kilometer pro Tag, was über die Jahre als Kurierfahrer gerechnet in einer astronomisch hohen Kilometerzahl resultieren würde.

Ginés Cano Lopez hat über 100.000 km auf diesem Motorrad zurückgelegt

Carlos Sotelo, Gründer von Silence, ist stolz, dass nach nur 5 Jahren mehrere Fahrzeuge bereits die 100.000 Kilometer-Marke unter extrem fordernden Umständen überschritten haben.

“Von den 24 Jahren, die ich als Kurier arbeite, habe ich die letzten 11 bei ARA VINC verbracht, und immer auf einem Motorrad. Ich fahre um die 110 Kilometer täglich und habe einen Silence S02 für die letzten 5 Jahre genutzt. Auf diesem Motorrad (siehe Foto) habe ich 102.965 Kilometer abgespult, und nachdem ich der einzige bin der ihn nutzt, könnte ich nicht glücklicher sein. Wenn ich eine Bewertung zwischen 0 und 10 vergeben müsste und berücksichtige, dass nichts perfekt ist, würde ich eine 9 geben. Es leidet viel weniger an Verschleiß als ein Verbrenner-Motorrad; ein guter Zustand ist länger gegeben. Es hat noch etwas anders, was sehr nützlich ist für Kuriere: eine 200 Liter Box. Es ist fantastisch. Und weil man den S02 an jeder Steckdose aufladen kann, kann ich den Akku laden, während ich auf den nächsten Lieferauftrag warte, und habe so nie Probleme was die Reichweite angeht”, erklärt Cano.

Eine einfache Rechnung: 110 Kilomter pro Tag für 24 Jahre ist das Gleiche, als würde man 15 mal um den Äquator fahren.

Antonio Pardo, Leiter der Flotte von ARA VINC

Antonio Pardo ist die Person, die die gesamte ARA VINC-Flotte verantwortet, welche jetzt 50 Silence Motorräder beinhaltet, die jeweils ungefähr 100 Kilometer pro Tag pro Fahrzeug zurücklegen. Das ist sicherlich eine exzellente Test-Situation, um alle mechanischen Geheimnisse des Modells aufzudecken.

Antonio Pardo, die Person, die 50 Silence Motorräder bei ARA VINC verwaltet

Antonio Pardo, die Person, die 50 Silence Motorräder bei ARA VINC verwaltet

“Nachdem diese Motorräder nie liegenbleiben, beinhaltet der Service im Prinzip nur die Bremsen, Reifen und andere Dinge, die mit städtischem Verkehr zu tun haben, wie Seitenspiegel und so weiter. Das sind Routine-Probleme, die im Stadtverkehr ganz normal sind. Sie haben nichts mit der Leistungsfähigkeit zu tun, weil diese Motorräder glücklicherweise sehr wenige mechanische Probleme haben. Alles was sie benötigen sind einfache Pflegearbeiten und die nächtliche Ladung. Die Motorräder sind am Morgen vollgeladen und kommen am Nachmittag zurück. Die Akkus haben genügend Kapazität, um den ganzen Arbeitstag durchzuhalten. Die Mechanik ist beeindruckend; es gibt einfach nie Probleme. Vorausgesetzt es wird korrekt verwendet, brauchst du dir um sie keine Gedanken machen.”, erklärt Pardo.

Aus dem Englischen übersetzt von:

E.Z. Mobility GmbH
Richtweg 65
90530 Wendelstein

Telefon: +49-9129-2954-8970
E-Mail: team@ezmobility.de
Web: ezmobility.de

Benjamin Weinlich

Über E.Z. Mobility von Autohaus Richter & Zech GmbH – Distributor von Silence für Bayern

E.Z. Mobility ist die Elektro-Marke von Autohaus Richter & Zech GmbH und für die Distribution und die Händlerbetreuung von Silence-Fahrzeugen verantwortlich.

E.Z. Mobility

In der Ausstellung von E.Z. Mobility können sich Interessenten alle Modelle genau ansehen und Probe fahren.

Martin Kipfmüller, Geschäftsführer von Autohaus Richter & Zech GmbH, meint dazu: “Als wir im Sommer 2020 bei Silence in Barcelona zu Besuch waren, war direkt klar, dass wir mit der sympathischen Belegschaft von Silence zusammenarbeiten wollen. Bei einer ausführlichen Probefahrt im Flagship Store Barcelona war dann auch klar, dass der S01 und auch der S02 Wahnsinnsprodukte sind. Die Beschleunigung, das Akkukonzept und das Staufach haben einfach überzeugt. Wir haben am gleichen Tag unsere erste Großbestellung getätigt.”

Case Study herunterladen

Hier können Sie die Case Study als PDF und Word-Dokument, sowie Fotos herunterladen.